Tinti – der Spaß im Bad! Qualität und Vertrauen aus dem Hause Tinti

Mit Tinti können Kinder etwas erleben! Die lustigen Badespaß- und Spielprodukte machen aus Waschen, Baden und Duschen ein putzmunteres Vergnügen und ungeheuer kreatives Spielerlebnis. Der Trick ist ganz einfach: Tinti bringt Farbe, Spiel und Spaß ins Wasser! Und während Tinti Kindern Freude macht, sollten Eltern wissen, dass es unbedenklich für die zarte Kinderhaut ist, ohne Konservierungsstoffe auskommt und weder Haut noch Badewanne färbt.

Wenn es um die Qualität geht, dann sind neben hochwertigen Inhaltsstoffen und einer nachhaltigen Herstellungsweise vor allem kreative Spielideen und ein hoher Spaßfaktor wesentliche Faktoren, die die Tinti Spaß- und Spielprodukte für einen ungezwungenen und lustigen Badespaß ausmachen. Nur im Zusammenspiel von hoher Funktionalität mit Spiel und Spaß gelingt es, über eine sinnliche Wahrnehmung die kindliche Neugier, Entdeckungsfreude und Selbständigkeit zu fördern und ein positives Wasch- und Pflegeerlebnis zu erreichen.

Mehr über Kreativität und Qualität erfahren

 

Auszeichnungen

Tinti steht für ein umfassendes Qualitätsversprechen. Zahlreiche Produkte erzielen in Tests sehr gute Ergebnisse. Die Badespaß- und Spielprodukte aus dem Hause Tinti stehen für die Verwendung natürlicher Inhaltsstoffe und eine kontrollierte Qualität.

BDIH verleiht Siegel „Kontrollierte Naturkosmetik“ für das Knister Pflegebad

Mit dem BDIH-Siegel für „Kontrollierte Naturkosmetik“ wurde dem Knister Pflegebad im Jahr 2009 bescheinigt, dass die eingesetzten Rohstoffe den strengen Qualitätsstandards und Vorgaben des BDIH entsprechen. Das Prüfzeichen des BDIH (Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e. V.) stellt dabei eine vertraute Konstante im immer größer werdenden Angebot an natürlichen, pflanzlichen und biologischen Kosmetikprodukten dar. Dazu prüfen unabhängige Kontrollinstitute die einzelnen Produkte auf ihre Inhaltsstoffe und ihre Zusammensetzung.

> Lesen Sie mehr zum BDIH-Siegel

Institut Dermatest bestätigt „sehr gute Hautverträglichkeit“ für Badewasserfarben

Umfassende dermatologische Untersuchungen der Tinti Produkte durch das unabhängige Institut Dermatest ergaben unter anderem für die Badewasserfarben ein „sehr gutes“ Urteil hinsichtlich Ihrer Hautverträglichkeit. Insbesondere für die sensible und zarte Kinderhaut sind die Badewasserfarben aus dem Hause Tinti bestens geeignet und völlig unbedenklich. Das Institut Dermatest garantiert mit seinen umfassenden Testverfahren die Verbraucher- und Herstellersicherheit. Die mit dem Siegel des Prüfinstituts ausgezeichneten Produkte halten das Versprechen einer geprüften und bestätigten Qualität.

> Lesen Sie mehr zum Institut Dermatest

 

CE-Zeichen für geprüfte Sicherheit

Alle Tinti Spielzeugprodukte sind mit dem CE-Zeichen ausgezeichnet. Das Zeichen der Europäischen Gemeinschaft (Communauté Européenne, CE) dokumentiert die Einhaltung der europäischen Spielzeug-Richtlinie 2009/48 EG, die auch die Anforderungen des deutschen Geräte- und Produkt-Sicherheitsgesetzes (GPSG) einschließt. Spielzeuge, die auf den deutschen Markt kommen, müssen das Zeichen tragen und geben dem Verbraucher die Sicherheit, geprüfte Qualität zu erwerben.

> Lesen Sie mehr über das CE-Zeichen

 

Nachhaltiges Wirtschaften – aus Rücksicht auf die Natur

Bereits 2005 wurde die Tinti GmbH & Co. KG für ihr nachhaltiges Wirtschaften geehrt.Im Jahre 2012 wurde die Auszeichnung im Rahmen des Kooperationsprojektes „Nachhaltiges Wirtschaften“ der Stadt Heidelberg erneut an das Unternehmen vergeben.
Nachhaltigkeit heißt für Tinti schon seit jeher, in allen Bereichen Rücksicht auf die Natur zu nehmen sowie ein ganzheitliches Denken im Unternehmen zu verankern. Zentrale Säulen sind die Verwendung hochwertiger Rohstoffe, ein schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie flexible Arbeitszeitmodelle für unsere Mitarbeiter.

Abgesehen von einer erneuten Reduktion der Verbrauchsmengen von Strom, Gas und Wasser, gibt es beispielsweise auch im Warenversand Erfolge zu verzeichnen:  Hier wird auf umweltfreundliche Packmaterialien gesetzt: anstelle herkömmlicher  Styropor-Chips werden Papier-Chips verwendet, die bedarfsgerecht aus Papierrollen hergestellt werden und vom Endkunden im Altpapier entsorgt werden können.

> Lesen Sie mehr über das Projekt auf den Seiten der Stadt Heidelberg